Tag der Kinderrechte – 20. November

20novembre_christian-brun_9874
Zum UNO-Kinderrechtstag am 20. November gehen in der Schweiz tausende Kinder auf die Strasse, um sich für die weltweit mehr als 168 Millionen Minderjährigen, die tatsächlich als Kinder schuften müssen, einzusetzen. Sie putzen zum Beispiel Schuhe, bieten auf der Strasse Schokolade und Bastelarbeiten gegen eine Spende an oder versuchen sich als Strassenkünstler. Die Veranstalterin dieser Aktion, Terre des hommes (Tdh), das grösste Schweizer Kinderhilfswerk, sensibilisiert zudem Kinder in Schulklassen und Jugendgruppen, indem sie Schulbesuche anbietet und die Kinder durch pädagogische interaktive Spiele auf die Problematik von ausgebeuteten Kindern aufmerksam macht und die Kinderrechte propagiert. Die gesammelten Spenden werden vollumfänglich den Kinderschutz-Projekten von Terre des hommes überwiesen.

Wie läuft die Strassenaktion zum Kinderrechtstag ab?

Unser Video vermittelt Ihnen einen lebhaften und übersichtlichen Einblick in unsere Aktion







Der Erlös dieser Aktion fliesst in Kinderschutz-Massnahmen von Terre des hommes.
Informieren Sie sich über diese Kinderschutz-Massnahmen zugunsten von ausgebeuteten Kindern anhand konkreter Beispiele in unseren Projekten in Burkina Faso, in Kolumbien, in Nepal, in den palästinensischen Gebieten, in Togo und in Marokko.

Bevor die Aktion beginnt, können Sie von uns Folgendes erhalten:
Pädagogische Lehrblätter: Terre des hommes stellt Lehrern und Leitern von Jugendgruppen neue pädagogische Lehrmittel zur Verfügung, die an das Alter der Teilnehmer angepasst sind. Sie wurden entwickelt, um Schüler und Jugendliche auf die Aktion am 20. November vorzubereiten und sie für das Thema „Ausbeutung von Kindern durch Arbeit“ zu sensibilisieren. Wir bieten einen Gratisbesuch in Ihrer Klasse oder Gruppe von 1 oder 2 Schulstunden während der Monate Oktober und November an.
Spiele: Weil Kinder besser spielerisch lernen, hat Terre des hommes interaktive Spiele entwickelt, die ihnen ermöglichen, sich mit der Lebenswirklichkeit von Gleichaltrigen auseinanderzusetzen. Besuchen Sie unsere neue Website Kinderrechte verstehen
• Aktions- und Kommunikations-Material. Beispielsweise erhalten Sie Schuhputzmittel für die Schuhputzer, Schokolade für die Bauchläden und Stände und Plakate und Flyer als Informationsmaterial für die Passanten.
• Nützliche Bastelideen, welche sie selbst umsetzen können, um anschliessend den Passanten anbieten zu können. Selbstverständlich dürfen sie diese mit eigenen kreativen Ideen erweitern (z.B. Strassentheater)!
Ihr Einsatz schützt Kinder vor Ausbeutung!

Von der Goldmine in die Schule.

_child-friendly-school_03528_sMillionen Kinder werden weltweit unter ausbeuterischen Bedingungen zur Arbeit gezwungen. 85 Millionen davon unter extremen Bedingungen, die ihre Sicherheit und ihre Gesundheit gefährden. Wir bringen die Kinder zurück zu ihren Familien oder sorgen für Geborgenheit und Sicherheit in einer liebevollen Umgebung. Die Kinder werden von unseren Mitarbeitenden vor Ort so lange begleitet, bis sie durch eine Schul- oder Ausbildung die Chance auf eine bessere Zukunft erhalten.

rkina_faso_00024-807_larry-c_s«Mein Vater ist früh gestorben. Deshalb sind mein älterer Bruder und ich von Zuhause weg gegangen Wir wollten Geld verdienen, um für unsere Mutter und die jüngeren Geschwister zu sorgen. Wir mussten von Sonnenauf- bis untergang in den engen Stollen nach Gold suchen. Beinahe ohne Pause. Wir bekamen kaum zu essen und den versprochenen Lohn bezahlten sie uns meist auch nicht.» Gehen Sie weiter zu Josephs Arbeitsplatz, 30 Meter unter der Erde

Dank dem Einsatz von Terre des hommes wurde für den elfjährigen Patrice eine Schule in der näheren Umgebung gefunden und sein Bruder (13) wurde in ein Ausbildungsprogramm aufgenommen und konnte eine Lehre zum Schweisser machen.

Letztes Jahr

neuchatel_marin_2013_tdh2013 gingen nahezu 3700 Kinder an 140 Orten der Schweiz auf die Strasse, um als „Strassenkinder“ mit Schuhputzmaterial und Bauchladen auf die Situation von ausgebeuteten Kindern in der Welt hinzuweisen. Insgesamt wurden 150‘000 Schweizer Franken gesammelt. Der Erlös dieser Aktion fliesst in Tdh-Kinderschutz-Massnahmen.

Wann?
Unsere Aktion mit Schulen und Jugendgruppen findet schweizweit vom 19. bis zum 21. November 2014 statt. Ihr Aktionsdatum können Sie selbst auswählen. Ein anderes Datum ist auch möglich.

Auskunft & Anmeldung
Per E-Mail: events@tdh.ch, Telefon: 058 611 06 58 oder Online Anmeldung (auch mit dem orangenen Knopf ganz oben).

Neu im 2014!

Anlässlich des 25. Jubiläumsjahrs des UN-Übereinkommens über die Rechte des Kindes lanciert Terre des hommes einen Wettbewerb mit Schweizer Gymnasien.

Dieser Wettbewerb zielt darauf hin, Jugendliche auf das Thema Kinderrechte zu sensibilisieren, sie zum Nachdenken anzuregen und den Austausch zu fördern, um anschliessend wiederum die Schweizer Bevölkerung auf diese Thematik zu sensibilisieren.

Wir empfehlen, eine Projektgruppe von maximal 10 Schülern zu bilden. Die Gruppen können das Format ihrer Arbeit frei wählen, zum Beispiel in Form eines Textes oder Tabelle, als Blog-, Film- oder Tonaufnahme. Jede Gruppe setzt ihr Projekt in der Woche vom 20. November 2014 um, und sendet bis zum 15. Januar 2015 an Terre des hommes einen Bericht, welcher die Planung, Umsetzung und Ergebnisse des Projektes dokumentiert.

Eine Fachjury beurteilt die vorgestellten Projekte und vergibt den Botschafterpreis der Kinderrechte an die gewählte Gewinnergruppe.

Terre des hommes offeriert der Gewinnergruppe und einer begleitenden Lehrperson eine Reise in eines ihrer Einsatzländer unter Berücksichtigung des sicherheitstechnischen Aspekts und im Beisein von erfahrenen Terre des hommes-Mitarbeitenden.

Lust dabei zu sein? Bestellen Sie unsere Aktionsbroschüre mit Anmeldetalon über: events@tdh.ch – Tel.: 058 611 07 84.

Das Reglement vom Wettbewerb und die Ratschläge für die Realisierung wichtiger Projektetappen herunterladen.

Foto-Galerie

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter