24.11.2016 - Nachrichten

Aminétou Ely – Gewinnerin des Tdh-Preises für Kinderrechte

Aminétou Ely, eine Frau die Hürden überwindet, um die Rechte von ausgebeuteten Dienstmädchen in Mauretanien zu verteidigen, wird mit dem Kinderrechtspreis von Terre des hommes Spanien ausgezeichnet. Letzter Freitag, an dem die Tdh-Gala in Galicien stattfand, war ein spezieller, für Aminétou Ely, sowie für Terre des hommes. Nur alle drei Jahre wird ein Preis wie dieser verliehen, um einer Person für ihren unübertroffenen Einsatz zu danken.

Aminétou Ely, Präsidentin der Organisation Association des femmes chefs de familles (AFCF), hat eine Vision : «Mein Wunsch ist dass sich eine Gleichheit in der ganzen Nation und zwischen allen sozialen Schichten einstellt und dass der Kinderarbeit ein Ende gesetzt wird, vor allem für junge Mädchen, in einem Staat, der ihre Rechte garantiert.» Seit sieben Jahren arbeitet Terre des hommes mit dieser Organisation zusammen, um die Rechte von Haushaltshilfen geltend zu machen.

Aminétou wurde schon früh mit der Ausbeutung dieser Mädchen in ihrem eigenen Zuhause konfrontiert und setzte sich ein, als sie elf Jahre alt war, um diese aus ihrer Situation der Sklaverei zu befreien. Sie bricht Tabus, indem sie die Situation von Dienstmädchen in Mauretanien und deren Risiko, Gewalt ausgesetzt zu sein, an die Öffentlichkeit bringt. Dafür ist sie bekannt, und dank ihrem Mut, diesem System entgegenzuwirken, einzigartig.

Viele Mädchen aus armen Familien sind schon im jüngsten Alter von vier Jahren gezwungen, als Haushaltshilfen zu arbeiten. Bei der Arbeit für Privatpersonen sind sie Diskriminierung, Gewalt und Ausbeutung ausgesetzt. Um dieser Situation entgegenzuwirken, informiert Terre des hommes die Gesellschaft über die Risiken dieser Arbeit und kämpft für einen besseren Zugang zu Schulbildung, Gerechtigkeits- und Gesundheitsdiensten. Wir helfen den betroffenen Kindern mit Alphabetisierungskursen, Berufsausbildungen und dem Ausüben von Alternativberufen, um dem Kreis der Unterdrückung zu entkommen.

Der Preis veranschaulicht die Ehre, die Aminétou zusteht, in ihrem Kampf zusammen mit Terre des hommes für die Rechte der Kinder und einen Staat, der Haushaltshilfen ihre Rechte garantiert. Zusammen mit AFCF haben wir seit 2009 mehr als 7700 Kinder in dieser Situation betreut und es werden nicht die letzten sein.

Mehr über unsere Projekte in Mauretanien erfahren

Bildnachweis: ©Tdh