Nothilfe Afghanistan
Kinder in Afghanistan brauchen Ihre Hilfe!  
05.12.2013 - Nachrichten

Die Erlebnisse einer Tdh-Freiwilligen auf der Reise in Benin

Wir hatten das grosse Glück, die Rückführung eines ausgebeutetes Kindes in seine Familie mitzuerleben als Ergebnis eines langen Prozesses und viel Arbeit. Die betroffenen Kinder haben viel durchmachen müssen und umso mehr hat es mich gefreut, den Erfolg zu sehen. Für mich war es einer der bewegendsten Momente, als wir im Zuhause des Mädchen ankamen und diese, welche bis dahin sehr verhalten und ruhig war, in Tränen ausbrach. Denn es waren Freudentränen. Es schien, als würde ihr die grosse Last der letzten Monate abfallen und sie war glücklich, wieder Zuhause zu sein. Das hat mich sehr berührt. Und es war ein unbeschreiblich schönes Gefühl zu wissen, dass durch Tdh einem Kind geholfen wurde.

Ich wusste immer, dass die Hilfe von Tdh ankommt und dass sie etwas bewirkt. Doch ich konnte mir vor der Reise nie vorstellen wie. Zu sehen, auf was für eine direkte Art
und Weise dies geschieht und wie präsent Tdh vor Ort ist, hat mich sehr beeindruckt und
mir gezeigt, dass es sich voll und ganz lohnt, sich zu engagieren.

Durch diese Reise bin ich umso motivierter und stolzer für bzw. mit Tdh zu arbeiten.”

Nina Bomhardt
Vize-Präsidentin Freiwilligengruppe Bern

Dank innovativer Ansätze und konkreter, nachhaltiger Lösungen verbessert Tdh jedes Jahr das Leben von mehr als zwei Millionen Kindern und ihren Angehörigen. Helfen sie uns diese Kinder zu schützen – werden sie freiwillig aktiv.

Zurück zu den Nachrichten