Nothilfe Ukraine
Kinder in der Ukraine und ihre Familien brauchen Ihre Hilfe !  
24.11.2021 - Nachrichten

Ein Festival der Kinderrechte!

Debatten, Gesang und Poesie standen am 20. November auf der Tagesordnung. Anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte veranstalteten die Teilnehmenden der #CovidUnder19 initiative ein virtuelles Kinderrechtsfestival unter dem Motto "Eine bessere Welt für jedes Kind neu erfinden". Kinder und Erwachsene sprachen über die Frage: Wie können wir Kinder dazu bringen, ihre Rechte einzufordern und an politischen Entscheidungsprozessen teilzunehmen?

Unter den Präsentationen waren auch sehr kreative Ideen, wie die von Januka und Amrit, zwei 18 und 19 Jahre alten AktivistInnen aus Nepal. Ihre Animation gewann den nationalen Videowettbewerb zum Thema Kinderrechte. «Unser Video macht die Kinder auf spielerische Weise auf ihre Rechte aufmerksam», sagt Amrit.

Zum Abschluss des Tages brachten die Kinder und Jugendlichen ihre Forderungen zum Ausdruck:

"Wir sind #CovidUnder19, ein Kollektiv von Kindern, Jugendlichen, Organisationen der Zivilgesellschaft und AkademikerInnen. Wir glauben, dass Kinderrechte die Grundlage sind, um voranzukommen, stärker zu werden und gemeinsam eine bessere, hellere und grünere Zukunft nach der Pandemie zu gestalten.

Wir erleben nach wie vor, wie sich die Pandemie negativ auf die Rechte von Kindern auswirkt, insbesondere auf Kinder aus Randgruppen. Kinder werden nach wie vor von den MachthaberInnen ausgegrenzt, und die Rechte der Kinder stehen nicht ganz oben auf der Agenda der Regierungen, wenn es um den Wiederaufbau und die Reaktion auf die Pandemie geht.

[…]

Wir fordern, dass alle erwachsenen VerantwortungsträgerInnen Massnahmen ergreifen, um ihre Verpflichtungen in Bezug auf alle Kinderrechte zu respektieren und zu erfüllen, insbesondere die Rechte, die durch die Pandemie am meisten gefährdet sind. Dazu gehört das Recht der Kinder:

- angehört zu werden und dass ihre Meinung gebührend berücksichtigt wird (Artikel 12 KRK)
- ausreichende Mittel für die Verwirklichung der Kinderrechte zu erhalten (Artikel 4)
vor Gewalt geschützt zu werden (Artikel 19)
- Zugang zu einem Höchstmass an Gesundheit, einschliesslich geistiger Gesundheit, unter Berücksichtigung der Gefahren und Risiken der Umweltverschmutzung (Artikel 24)
- gleich und ohne Diskriminierung behandelt werden (Artikel 2)

Wir sind der Überzeugung, dass die Erholung und Erneuerung von COVID-19 Investitionen für Kinder erfordert und sie wichtige Partner bei der Gestaltung der Welt nach der Pandemie sein sollen. [...]"

Sehen Sie sich die Beiträge der Kinder und Jugendlichen auf dem YouTube-Kanal von #CovidUnder19 an.

Bildernachweis : ©Tdh/Grace Medina 

Verlinkte Tags
Zurück zu den Nachrichten