Nothilfe Afghanistan
Kinder in Afghanistan brauchen Ihre Hilfe!  
26.02.2014 - Nachrichten

Sri Lanka: Sport zur Förderung von Entwicklung und Frieden

Sri Lanka, ein Land, das mehrere Jahre lang Bürgerkrieg (1983-2009), einen Tsunami (2004) und zwei Flutkatastrophen (2011 und 2012) erdulden musste, erholt sich nur schwer von diesen tragischen Ereignissen. Auch wenn die Mehrheit der vertriebenen Personen in ihren Heimatort zurückkehren konnten, bestehen immernoch grosse Bedürfnisse und die Ressourcen sind weiterhin begrenzt. Tdh ist in Sri Lanka seit 30 Jahren aktiv und hat zur Wiederherstellung von grundlegenden Dienstleistungen (Gesundheitszentren, Schulen, Latrinen) beigetragen und leitet weiterhin mehrere Projekte.

Ein aussichtsreiches Pilotprojekt ¶

Für das Tdh-Team hat es sich als selbstverständlich erwiesen, Kinderschutzprojekte mit sportlichen Aktivitäten zu verbinden. In dieser vom Bürgerkrieg geprägten Region werden sportliche Aktivitäten, bei denen Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung sich oftmals als unerlässlich herausstellen, es ermöglichen, brüchige soziale Bindungen zu stärken.

21 Dörfer, die sich in den Distrikten von Kilinochchi und Jaffna im Norden Sri Lankas befinden, wurden für das Projekt ausgewählt. In dieser Region ist Tdh bereits präsent und kennt sich daher vor Ort gut aus. Tdh kann so ihren Tätigkeitsbereich mit lokalen Gemeinschaften, mit denen sie bereits solide Verbindungen geschaffen hat, verstärken und ausweiten. Sportplätze werden wieder aufgebaut und neu ausgerüstet, freiwillige Trainer ausgebildet und sportliche Aktivitäten für Kinder im Alter von sechs bis 18 Jahren regelmässig bereitgestellt. Auch Sportturniere zwischen den Dörfern werden organisiert. Insgesamt werden mehr als tausend Kinder sportlichen Aktivitäten in einem geschützten Umfeld nachgehen können.

Dank diesen Aktivitäten können pädagogische Botschaften an eine ländliche Bevölkerung übermittelt werden, die isoliert und in grosser Armut lebt._„Das Potenzial vom Sport, den Gemeinschaftsgeist durch die Schaffung von Bindungen zu verstärken, ist noch nicht völlig ausgeschöpft,“_stellt Mai Groth, stellvertretende Delegierte von Tdh Sri Lanka, fest.

Darüber hinaus bietet das Projekt die Gelegenheit, verschiede Probleme, denen man im Sport, aber auch im Alltag begegnet, anzugehen und die Bevölkerung für Fragen wie Gewalt, Gleichberechtigung von Mann und Frau, Gesundheit, Pflege und die Rechte von Kindern, zu sensibilisieren.

Tdh wird mit diesem einjährigen Pilotprojekt insbesondere in Gebieten, die von Konflikten betroffen sind, sportliche Aktivitäten zur Förderung von Entwicklung und Frieden in die Schutzprojekte miteinbinden können.

Dank innovativer Ansätze und konkreter, nachhaltiger Lösungen verbessert Tdh jedes Jahr das Leben von mehr als zwei Millionen Kindern und ihren Angehörigen. Erfahren sie mehr über unsere Projekte in Sri Lanka.