Nothilfe Rohingya
Mehr als 360'000 Kinder, die Opfer von Gewalttaten wurden, sind nach Bangladesch geflüchtet. Sie brauchen dringend Nothilfe

Cornelia Koch,
Vorstandsmitglied der Freiwilligengruppe Luzern seit 2013

Sehen, wo Spendengelder eingesetzt werden

„Im Oktober 2016 habe ich an der Terre des hommes Freiwilligenreise nach Albanien teilgenommen. Ich wollte einen Eindruck davon bekommen, wie, wo und mit welchem Resultat die in der Schweiz generierten Spendengelder vor Ort eingesetzt werden.

Dass in einem Staat, der so nah von uns liegt und als EU-Beitrittskandidat figuriert, Dinge wie Kinderarbeit und Menschenhandel an der Tagesordnung sind, hat mich schockiert. Gleichzeitig war ich erstaunt, dass man diese Zustände vor Ort auch auf den zweiten Blick gar nicht wahrnimmt; alles machte einen ganz gewöhnlichen Eindruck auf uns.

Wir hatten einen Einblick in konkrete Projekte von Terre des hommes: Es hat mich berührt, die Lebensgeschichten der begünstigten Familien zu hören und das Engagement von lokalen Tdh-Mitarbeitern mitzuerleben. Die Gespräche mit verschiedensten Leuten haben mir die Möglichkeit gegeben, in das Land und seine Kultur einzutauchen.

Die jährlichen Freiwilligenreisen bieten eine einmalige Gelegenheit, die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und eröffnet die Chance, viele interessante Menschen kennen zu lernen – sowohl im Projektland als auch in Form der anderen Mitreisenden. Die Reise hat mir einen grossen Motivationsschub verliehen und meine Identifikation mit Terre des hommes gestärkt. Ich empfehle sie allen Interessierten!“