Dr. Robert Kargougou,
Generalsekretär des Gesundheitsministeriums von Burkina Faso

„Dank IeDA konnten wir die Anzahl von Fehldiagnosen drastisch senken. Kinder erhalten so eine bessere Behandlung.“

«Unsere Zusammenarbeit mit Terre des hommes ist sehr fruchtbar und erlaubte uns einen Qualitätssprung bei der Behandlung von Kinderkrankheiten. Das Integrierte Management von Kinderkrankheiten (IMCI) existiert seit 1999, ist aber schwierig umzusetzen. Dank dem Projekt IeDA, gelingt uns dies schliesslich. Ein weiterer Vorteil ist, dass alle untersuchten Kinder mit dem Tablet erfasst werden.

Eine effiziente Behandlung

Die neuesten Ergebnisse von IeDA zeigen grosse Unterschiede auf zwischen Gesundheitseinrichtungen, die ein Tablet verwenden, und solchen, die noch nicht damit ausgestattet sind. Wir konnten die Anzahl von Fehldiagnosen drastisch senken. Kinder erhalten so eine bessere Behandlung und die Medikamente werden besser genutzt. Dies bringt eine echte Ersparnis, weil die Verschreibung von Medikamenten, insbesondere von Antibiotika, rückläufig ist.

Nachhaltige Wirkung

Da wir von der positiven Wirkung des Projekts auf unser Gesundheitssystem überzeugt sind, baten wir Terre des hommes, uns bei der Ausstattung von Gesundheitszentren in einer dritten Region, dem Sahel, zu unterstützen. Langfristig möchten wir das gesamte Land abdecken, damit alle Kinder von dieser neuen Technologie profitieren können.»

Erfahren Sie mehr: www.ieda-project.org