Hungersnot im Südsudan
Familien haben einen limitierten Zugang zu Nahrung. Kinder sind die ersten Opfer dieser Situation. Mehr lesen

FAQ

Im Folgenden finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Terre des hommes (Tdh). Falls Ihre Frage nicht beantwortet werden konnte oder Sie weitere Informationen benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Worin liegt der Unterschied zwischen Tdh Schweiz und der Stiftung Tdh mit Hauptsitz in Lausanne?

Terre des hommes Schweiz und die Stiftung Tdh sind zwei voneinander getrennte Organisationen. Dies ist die Konsequenz einer Spaltung im Jahr 1972, welche auf die unterschiedlichen Arbeitsvorstellungen der damaligen Verantwortlichen zurückzuführen ist. Die beiden Organisationen ergänzen sich gegenseitig, verwalten ihre Projekte jedoch unabhängig voneinander. Punktuell kann es zu gemeinsamen Aktivitäten kommen.

Wer war E. Kaiser?

Edmond Kaiser (1914-2000) war französisch-schweizerischer Doppelbürger. Er gründete 1960 die Stiftung Terre des hommes. Konfrontiert mit der fürchterlichen Situation der Kinder in den Flüchtlingslagern während des Algerienkriegs beschliesst Kaiser, den Rest seines Lebens Not leidenden Kindern zu widmen.

In welchen Ländern ist Tdh tätig?

Tdh ist in über 30 Ländern weltweit tätig, in Europa, Afrika, Asien, Lateinamerika sowie im Nahen und Mittleren Osten.

Wie engagiert sich Tdh?

Terre des hommes ist das grösste Kinderhilfswerk der Schweiz. Seit über einem halben Jahrhundert engagiert sich die Stiftung für Kinder in Not und setzt sich für die Einhaltung der Kinderrechte ein – politisch und konfessionell neutral sowie unabhängig von der ethnischen, religiösen und politischen Zugehörigkeit der unterstützten Menschen. In über 30 Ländern schützt Tdh Kinder vor Ausbeutung und Gewalt, verbessert die Gesundheit von Kindern und ihren Müttern und leistet bei humanitären Krisen psychologische Unterstützung und materielle Hilfe.

Ist Tdh politisch engagiert?

Terre des hommes ist eine unabhängige Nichtregierungsorganisation ohne politische oder religiöse Zugehörigkeit. Wir schützen benachteiligte Kinder und ihre Familien unabhängig von ihrer ethnischen, religiösen und politischen Zugehörigkeit. Angesichts der Missbräuche und der Nichteinhaltung der Kinderrechte fordern wir entschlossen und offen einen Wandel in der Gesellschaft. Dies bedeutet, mit verschiedenen Akteuren eine konstruktive Diskussion zu führen – in erster Linie mit Vertretern des Staates, aber auch mit der Zivilgesellschaft, wirtschaftlichen Entscheidungsträgern sowie politischen und religiösen Persönlichkeiten.

Warum öffnet sich nicht Ihre Tdh-Webseite, wenn ich www.terredeshommes.ch eingebe?

terredeshommes.ch ist die Adresse von Terre des hommes Schweiz (Genf und Basel). Unsere Webseite lautet: www.tdh.ch.

Wer sind Ihre Partner?

Wir arbeiten mit zahlreichen langjährigen Partnern. In der Schweiz sind das: die DEZA, die Glückskette sowie auch Kantone, Gemeinden und Firmen. Im Ausland arbeiten wir auch mit lokalen Partnerorganisationen, um unsere Projekte möglichst gut in die jeweiligen Lebensbedingungen einzubetten. Besuchen Sie unsere «Partner»-Seite, um mehr über unsere Partnerunternehmen in der Schweiz zu erfahren.

Ausserdem sind wir Mitglied der Internationalen Föderation Terre des hommes, dem Zusammenschluss der «Terre des hommes»-Organisationen in der Schweiz und in anderen Ländern. Die Föderation ist deren Sprachrohr auf internationaler, europäischer Ebene und bei den Gremien der Vereinten Nationen. Sie organisiert Sensibilisierungskampagnen und unterzeichnet gemeinsame Stellungnahmen – immer zum Wohl der Kinder.

Welche konkreten Hilfsprojekte existieren in der Schweiz?

Wir halten Plädoyers zugunsten von Kindern und ihren Rechten. Unsere Freiwilligen und unsere Mitarbeitenden organisieren Aktionen, um die Bevölkerung für unsere Arbeit zu sensibilisieren und um Spenden zu sammeln. Zudem werden Kinder aus armen Ländern für eine Operation in die Schweiz überwiesen.

Wer verbirgt sich hinter dem Namen Terre des hommes Valais?

Terre des hommes Valais betreibt das La Maison in Massongex, ein Pflegeheim für Kinder, und ist damit einer der wichtigsten Partner der Stiftung Tdh im Rahmen des Programms der medizinischen Spezialbehandlungen. Das Pflegeheim beherbergt Kinder aus über einem Dutzend Ländern Afrikas, des Mittleren Ostens sowie Osteuropas, die aus medizinischen Gründen zur Behandlung in die Schweiz überwiesen wurden.

www.tdh-valais.ch