COVID-19
Die Pandemie bedroht gefährdete Familien.

FAQ

Im Folgenden finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Terre des hommes (Tdh). Falls Ihre Frage nicht beantwortet werden konnte oder Sie weitere Informationen benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Warum gibt es bei Tdh keine Einzelkind-Patenschaften?

Die zertifizierten (ZEWO) Schweizer Hilfswerke raten von Nominativsponsoring aus diversen Gründen ab, diese sind:

  • sie können Ungleichheiten in der Behandlung unter den Kindern derselben Gruppe verursachen und Spannungen schaffen;
  • sie erzeugen Folgekosten;
  • sie tragen zum Risiko bei, Träger einer Sache zu sein und eine bevormundende Vision in der Kinderhilfe zu begünstigen.

 

Für eine gesunde Entwicklung braucht jedes Kind ein seinen Bedürfnissen entsprechendes Umfeld. Deshalb können Sie mit einer nicht nominativen Patenschaft ein Projekt, ein Land oder eine Thematik unterstützen, die Ihnen am Herzen liegt. So unterstützen Sie die Ganzheit des Systems, das ein Kind umgibt. Die von uns angebotene Patenschaft ermöglicht Ihnen, Kinder bereits ab einem Franken pro Tag nachhaltig zu unterstützen:

 

  • Sie helfen nicht nur einem, sondern gleich mehreren Kindern.
  • Sie begleiten Kinder langfristig.
  • Ihre Beiträge ermöglichen es, Kinder dauerhaft zu schützen.
  • Dank unseres direkten Einsatzes vor Ort sind Sie unmittelbar an der Seite der Kinder.
  • 86 Prozent der Spenden fliessen direkt in unsere Kinderhilfsprojekte.

Ich habe für ein spezifisches Projekt eine Patenschaft übernommen. Kann ich Neuigkeiten zum Projekt erfahren?

Ja, Sie finden die aktuellsten Informationen zu unseren Projekten in der Rubrik «Nachrichten».