Nothilfe Ukraine
Kinder in der Ukraine und ihre Familien brauchen Ihre Hilfe !  
23.05.2022 - Pressemitteilungen

Im Jahr 2021 inspirierten Kinder grossflächige Veränderungen

Im vergangenen Jahr hat Terre des hommes, die führende Kinderschutzorganisation der Schweiz, mit über 200 Projekten in 30 Ländern gezeigt, dass sie sich trotz schwieriger Rahmenbedingungen an ein sich veränderndes Umfeld anpassen und die Kontinuität ihrer Aktivitäten sicherstellen kann. Aktive und freiwillige Kinder und Jugendliche haben eine führende Rolle beim Erfolg der Aktivitäten vor Ort gespielt.

Trotz der Ausbreitung von COVID-19 und der wachsenden Unsicherheit in vielen Ländern haben die Mitarbeitenden von Terre des hommes (Tdh) und ihre vielen lokalen Partner im vergangenen Jahr hart daran gearbeitet, mehr als fünf Millionen Kindern und Mitgliedern ihrer Gemeinschaften direkt und indirekt qualitativ hochwertige Schutz- und Gesundheitsleistungen zu bieten.

Ein grosses partizipatives Projekt mit Schulkindern in Nepal hat es ermöglicht, neue Praktiken bei Familien und Behörden zu fördern, um zum Kampf gegen den Klimawandel beizutragen. Tdh ist sensibel für die Zukunft künftiger Generationen und hat sich zusammen mit dem IKRK und MSF der Climate Action Accelerator-Initiative angeschlossen und sich verpflichtet, ihre Kohlendioxidemissionen bis 2030 zu halbieren.

„Dies zeigt, dass wir trotz des Kontextes, der uns manchmal dazu zwingt, unsere Programme und Ansätze zu überdenken, nachhaltige Veränderungen erreichen können, insbesondere wenn wir die am stärksten Betroffenen, die uns am besten ihre Bedürfnisse mitteilen können, in den Vordergrund stellen: Kinder und die lokalen Akteure“, sagt Barbara Hintermann, Generaldirektorin von Tdh.

Im Jahr 2021 wurden Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Kulturen in die globale Forschung und Interessenvertretung einbezogen, um ihre Meinungen und Ideen auf das höchste Niveau zu bringen. In Zusammenarbeit mit mehreren UN-Agenturen und Partnern haben wir 2021 die weltweit grösste Veranstaltung zur Jugendgerichtsbarkeit organisiert. Dieser Weltkongress fand in Anwesenheit von 4800 Justizfachleuten unter aktiver Beteiligung von Kindern statt.

„Wir wollen einen gerechten, nichtdiskriminierenden Zugang zur Justiz, wir wollen unsere Meinung äussern und ernst genommen werden, wir wollen Entscheidungen über unser eigenes Leben treffen und Unterstützung von Erwachsenen erhalten, wenn wir sie brauchen“, sagte Angela aus Rumänien.

Im vergangenen Jahr waren Kinder und Jugendliche innovativ, um aus der Ausbeutung in den Goldminen auszusteigen. Dank der Einrichtungen eines von Tdh geleiteten Zentrums in Burkina Faso konnten diejenigen, die sich entschieden hatten, von der Arbeit in den Minen wegzukommen, Fähigkeiten in Informationstechnologie, landwirtschaftlichen Techniken und 3D-Druck erwerben. „Ich träume davon, andere Kinder auszubilden, damit auch sie die Minen verlassen können“, schwärmt der 17-jährige Hamidou. 

Entdecken Sie weitere Erfolgs-Projekte in unserem Jahresbericht: 2021.tdh.ch

Kontakt:
Tatjana Aebli
tatjana.aebli@tdh.ch, + 41 58 611 07 23, +41 76 393 17 73

Die Stiftung Terre des hommes (Tdh) ist das führende Kinderhilfswerk der Schweiz. Im Jahr 2021 haben wir zwei Millionen Kinder und Mitglieder ihrer Gemeinschaften auf der ganzen Welt unterstützt und besonderen Wert auf die Gesundheit von Mutter und Kind, den Zugang zur Justiz und die Migration von Kindern und Jugendlichen gelegt. Wir schulten Personen, die ihrerseits weitere 3,1 Millionen Kinder und Mitglieder ihrer Gemeinschaften unterstützten. www.tdh.ch

Verlinkte Tags
Zurück zur seite "Presse"