Nothilfe Rohingya
Mehr als 360'000 Kinder, die Opfer von Gewalttaten wurden, sind nach Bangladesch geflüchtet. Sie brauchen dringend Nothilfe

Ein Online-Lehrgang zum Jugendstrafrecht

Terre des hommes lanciert ein Certificate of Advanced Studies (CAS) in Jugendstrafrecht. Aktuell wird dieser Kurs für Lateinamerika angeboten. Er bietet Fachleuten, die mit Kindern im Konflikt mit dem Gesetz zu tun haben, die Möglichkeit einer spezialisierten Ausbildung.

In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Institut der Kinderrechte (IDE) und dem Interfakultären Zentrum für Kinderrechte der Universität Genf lanciert Terre des hommes ein Certificate of Advanced Studies (CAS) in Jugendstrafrecht. Die ersten Studenten beginnen im Juni 2017.

 

Ziel dieses Zertifikatslehrgangs ist es, Fachleute aus dem Justizbereich in Lateinamerika auszubilden, um die Rechte der Kinder in den jeweiligen Rechtssystemen zu schützen. Personen, die mit Kindern und Jugendlichen im Konflikt mit dem Gesetz arbeiten, werden im Rahmen der Ausbildung mit den Grundsätzen und Prinzipien der sogenannten Restorative Justice (Wiedergutmachungsverfahren) vertraut gemacht. Diese zielt darauf ab, soziale Bindungen wieder aufzubauen anstatt sie zu brechen. Die Teilnehmer sollen die entsprechenden Kompetenzen erwerben, um sie in ihren beruflichen Alltag zu integrieren. Das CAS in Jugendstrafrecht richtet sich vor allem an Richter, Staatsanwälte, Anwälte, Sozialarbeiter, Psychologen, medizinisches Fachpersonal sowie Mitarbeiter von anderen NGOs und internationalen Organisationen.

 

Im Gegensatz zu anderen Lehrgängen, die meist als Präsenzunterricht stattfinden, ist der CAS-Lehrgang ein Online-Kurs und stellt damit ein echtes Novum im Bereich der internationalen Ausbildung dar. Dank diesem innovativen Kursformat können sich die Teilnehmer die verschiedenen Kurse, die von Professoren und internationalen Experten (darunter zwei Mitglieder des UNO-Ausschusses für die Rechte des Kindes) angeboten werden, als Video ansehen. Während der Ausbildung und bei ihren Forschungsprojekten werden die Teilnehmer von Online-Tutoren begleitet, unterstützt und auch bewertet.

 

Der Lehrgang dauert 12 Monate und beinhaltet ein Fernstudium, webgestütztes Arbeiten sowie eine Abschlussarbeit. Das Zertifikat besteht aus 5 Modulen: vier Module zum Thema Jugendstrafrecht plus ein Modul „Abschlussarbeit”. Nach einer ersten Testphase sollen pro Lehrgang 150 Spezialisten ausgebildet werden.

 

Was diese Ausbildung besonders attraktiv macht, sind die niedrigen Gebühren und die Möglichkeit, diese Ausbildung als Fernlehrgang zu absolvieren. Der Preis des CAS in Jugendstrafrecht beträgt 2500 CHF und ist damit günstiger als vergleichbare Angebote. Ermöglicht wird dies vor allem durch die Unterstützung des Service de la Solidarité Internationale in Genf, der Development Bank of Latin America und der Green Leaves Foundation in Zürich. Durch das Online-Format kann die Ausbildung berufsbegleitend erfolgen und ermöglicht den Erwerb des Zertifikats unabhängig von räumlichen Distanzen.

 

Das Zertifikat wird zunächst auf Spanisch angeboten. Nach Abschluss der Testphase sollen weitere Sprachen hinzukommen.

 

Die letzten Neuigkeiten

Lesen Sie mehr dazu...