Haiti

In Haiti, das häufig natürlichen Katatastrophen ausgesetzt ist, besuchen nur 20% der Kinder im Schulalter die Schule. Kinder und Jugendliche, die auf der Strasse leben, sind dem Risiko von Ausbeutung und Gewalt, sowie Menschenhandel ausgesetzt. Wir helfen Gemeinschaften und dem Staat, die Rechte dieser Kinder zu verteidigen. Durch den Einsatz unserer Experten profitieren Familien aus ärmeren Verhältnissen zudem vom verbesserten Zugang zu Wasser und Sanitäranlagen und kriegen Ausbildung im Bereich der Katastrophenvorbeugung.

Was wir tun

Kinderschutz

Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen, die von ihren Familien getrennt, misshandelt, vernachlässigt, missbraucht oder ausgebeutet wurden, adäquaten Schutz zu bieten. Zudem helfen wir ihnen bei der Rückkehr in ihre Familien. Unsere Arbeit bezieht Gemeinschaften und Behörden mit ein in unsere Sensibilisierungsaktivitäten. In Corail und Canaan haben wir zwei Gemeinschaftszentren erbaut, die auch als Notfallunterkünfte bei Naturkatastrophen dienen. Auf nationaler Ebene haben wir zusammen mit lokalen Partnern ein Pflegefamiliensystem aufgebaut, damit jedes Kind in einer Familie statt in Institutionen aufwachsen kann.

Jugendgerichtsbarkeit

Wir engagieren uns für junge Menschen, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind und unterstützen sie beim Strafverfahren. Auch stehen wir ihnen während des Gefängnisaufenthalts zur Seite. Unsere Sozialarbeiter und Psychologen bieten den Jugendlichen Schulunterricht und psychosoziale Unterstützung an, um sie auf ihre Wiedereingliederung in die Gesellschaft vorzubereiten. Wir setzen uns ebenfalls dafür ein, ihre Familien zu finden, zu denen oft kein Kontakt mehr besteht. Bei Gefängnisaustritt bieten wir ihnen die Möglichkeit, eine Berufsausbildung zu absolvieren oder eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen, um Rückfälligkeit zu verhindern.

Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene

In abgelegenen Gebieten vereinfacht Terre des hommes den Zugang der Gemeinschaften zu Wasser, sanitären Anlagen und Hygiene. Wir beziehen die Bevölkerung in das Projekt ein und bauen mit ihr Latrinen, Brunnen und Systeme zum Auffangen von Regenwasser. Für das Verwalten dieser essenziellen Grundlagen sind «Wasserkomitees» zuständig. Zudem wird die Bevölkerung in Schulungen über Hygienestandards informiert und kann diese schliesslich weiterverbreiten.

Lebensnotwendige Güter

Nach dem Hurrikan Matthew am 4. Oktober 2016 haben wir Familien Wiederaufbau-kits für ihre zerstörten Häuser zur Verfügung gestellt. Dies half 2300 Familien, nach einigen Wochen wieder anständige Wohnbedingungen zu haben. Vier für Kinder bestimmte Orte wurden mit Freizeitmaterialien ausgestattet und psychosoziale Aktivitäten wurden organisiert. Dies hat uns ermöglicht, die Widerstandsfähigkeit von mehr als 1800 Kindern zu stärken und ihnen zu helfen, ihre Traumata zu überwinden.

Chedeline wurde wegen eines Verbrechens, das sie nie begangen hatte, inhaftiert. Nach ihrer Freilassung dank Tdh wurde sie Botschafterin für junge Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden.

Chedeline, Haftentlassung nach 32 Monaten der irrtümlich inhaftierten

Zum vollständigen Erfahrungsbericht

Terre des hommes in Haiti

Begünstigte / Leistungsempfänger 2017

 

80'259

Mitarbeiter im Auslandeinsatz / Vor Ort rekrutierte Mitarbeiter

 

1 / 70

Budget 2018

 

 

CHF 2'752'640.-

 

 

 

Einsatzgebiete

Mit Unterstützung von

Geschichte

1970
Terre des hommes betreut Kinder, deren Krankheiten eine Behandlung in der Schweiz erfordern.
1980
Beginn eines Programms zu Schulpatenschaften für Hunderte von Kindern.
1989
Einrichtung eines Zentrums für schwer mangelernährte Kinder.
2004
Eingliederung dieses Zentrums ins Krankenhaus des Departements Sud in Les Cayes, sowie Führung des Zentrums in Partnerschaft mit den Behörden.
2010
Nothilfe-Einsatz nach dem Erdbeben in der Goâve-Region im Departement Ouest: verschiedene Projekte in den Bereichen Schutz, Verbesserung des Zugangs zu Wasser und sanitären Anlagen sowie Risiko- und Katastrophen-Management.
2015
Beginn eines Projekts in der Agglomeration von Port-au-Prince – einem Gebiet mit einem enormen Bedarf beim Schutz von Kindern und Jugendlichen.
2016
Beginn eines Projekts zum Jugendstrafrecht.
2016
Beginn des Nothilfe-Einsatzes im Departement Sud, das am meisten vom Hurrikan betroffen war.
2018
Tdh unterstützt sie Einführung von Gastfamilien als Alternativmodell für von ihren Familien getrennte Kinder.

Die letzten Neuigkeiten

Lesen Sie mehr dazu...

Verlinkte Dokumente

Was wir für Kinder in Not erreicht haben: Jahresbericht 2017
Thematische Politik – Wasser, sanitäre Anlagen und Hygiene (WASH)
Thematische Politik – Gesundheit von Mutter und Kind in humanitären Katastrophen
Courage Nr. 56 - Haiti, stärker als der Sturm
Infopage WASH_DE

Verlinkte Dokumente