Nothilfe Rohingya
Mehr als 360'000 Kinder, die Opfer von Gewalttaten wurden, sind nach Bangladesch geflüchtet. Sie brauchen dringend Nothilfe

Libanon

Libanon befindet sich inmitten einer Region, die schwer von mehreren humanitären Krisen betroffen ist. Das Land hat über zwei Millionen syrische und palästinensische Flüchtlinge aufgenommen – und es kommen immer mehr dazu. Diese Menschen leben oft unter prekären Bedingungen. Viele Kinder leiden unter Gewalt, Kinderarbeit, Frühehen und haben keinen Zugang zur Schule. Wir schützen die Kinder vor geschlechtsspezifischer Gewalt und Diskriminierung und verbessern ihre Lebensbedingungen.

Was wir tun

Lebensnotwendige Güter

Noch immer flüchten zahlreiche Familien mit Kindern vor der Gewalt aus Syrien und suchen Zuflucht im Libanon. Wir verteilen ihnen lebensnotwendige Güter. Wir identifizieren ihre individuellen Bedürfnisse und stellen Winterkleider, Decken, Hygienesets, sowie Sicherheitstools für arbeitende Kinder zur Verfügung.

Psychosoziale Unterstützung und Schulbilding

Flüchtlingskinder aus Syrien und Palästina, aber auch die Kinder aus den Dom-Gemeinschaften im Libanon, leben meist unter äusserst prekären Bedingungen und werden Opfer von Diskriminierung. Um ihnen zu helfen, ihre Schwierigkeiten im Alltag zu überwinden, organisieren wir in Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen und den nationalen Sozialdiensten psychosoziale Aktivitäten. Wir verbessern die Konditionen von arbeitenden Kindern und helfen ihnen und ihren Familien zu verstehen, wie wichtig es ist, die Schule zu besuchen. Auch leiten wir sie an das Bildungssystem weiter. Zudem sensibilisieren unsere Teams die Arbeitgeber über die Rechte der Kinder.

Stärkung der Kapazitäten

Damit die Kinder aus marginalisierten Gemeinschaften in einem sichereren Umfeld leben können, leisten wir Sensibilisierungsarbeit zu den Fragen des Kinderschutzes, der geschlechtsbezogenen Gewalt und der Bekämpfung von Diskriminierung. Die Jugendlichen selbst, die in den palästinensischen Flüchtlingslagern und in den Aufnahmegemeinschaften leben, werden in Projekte zum Thema Kinderschutz involviert. Wir schulen und unterstützen Freiwillige und Mitglieder lokaler Organisationen im Bereich des Kinderschutzes.

Kinderschutz im Libanon

Frühehe und Krieg überleben: Die 18 Jahre alte Lely stellt sich als «Frühehe-Überlebende» vor. Sie schon viele jung verheiratete Mädchen an Tdh verwiesen.

Lely, früh verheiratet und vom Krieg in Syrien geflüchtet

Zum vollständigen Erfahrungsbericht

Terre des hommes in Libanon

Begünstigte / Leistungsempfänger 2016

 

44'851

Mitarbeiter im Auslandeinsatz / Vor Ort rekrutierte Mitarbeiter

 

3 / 100

Budget 2017

 

 

CHF 4'300'000.-

 

 

 

Einsatzgebiete

Mit Unterstützung von

Geschichte

1977
Beginn der Aktivitäten von Terre des hommes im Libanon.
2009
Start des Projekts für palästinensische Flüchtlinge.
2012
Beginn des Projekts für die Syrienkrise.

Die letzten Neuigkeiten

Lesen Sie mehr dazu...

Verlinkte Dokumente

Was wir für Kinder in Not erreicht haben: Jahresbericht 2016
Unsere Werte
Thematische Politik – Gesundheit von Mutter und Kind in humanitären Katastrophen

Verlinkte Dokumente