Nothilfe Sahel
Unterstützen Sie die dringenden Bedürfnisse von Kindern in der Sahelzone, die von der Ernährungskrise betroffen sind  

Libanon

Seit 2019 sind die Menschen im Libanon mit einer Vielzahl von Krisen konfrontiert. Die politische Instabilität in Verbindung mit der Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage und dem Zusammenbruch der Landeswährung stürzte 80 Prozent der Bevölkerung in die Armut, was durch die COVID-19-Pandemie und die Explosion im Beiruter Hafen noch verschärft wurde. Schulabbruch, Kinderarbeit und Kinderheirat haben drastisch zugenommen. Tdh setzt sich dafür ein, dass betroffene Kinder Zugang zu angemessenen Diensten haben und fördert ein kinderfreundliches Justizsystem.

Was wir tun

Migrierende Kinder und Jugendliche

Tdh unterstützt syrische und palästinensische Flüchtlinge und libanesische Kinder und Jugendliche sowie deren Familien durch den Zugang zu Schutzdiensten wie sichere Räume für Frauen und Mädchen, psychosoziale Unterstützung und Freizeitaktivitäten, aber auch durch individuelle Betreuung, um Kinderschutzrisiken vorzubeugen und darauf zu reagieren, sowie um ihr Wohlbefinden, ihre Widerstandsfähigkeit und ihre Unabhängigkeit zu steigern. Gemeinschaftsbasierte Dienste stärken die sozialen Netzwerke und tragen zu einem sichereren und schützenden Umfeld für von Migration betroffene Kinder bei.

Zugang zur Justiz

Tdh fördert eine kinderfreundliche Justiz in formellen und informellen Systemen, wobei der Schwerpunkt auf der Unterstützung für Kinder liegt, die mit dem Justizsystem in Kontakt kommen. Vertretende sowohl der formellen als auch der informellen libanesischen Justiz werden in den Bereichen Kinderschutz, Kinderrechte und Kinderjustiz geschult. Tdh ist eine der wenigen Organisationen, die die Mechanismen der Gewohnheitsjustiz in den palästinensischen Lagern im Libanon dokumentiert und die Fähigkeiten religiöser Richter - als Teil des formellen Justizsystems - stärkt, um die Einführung einer restaurativen Justiz im Familienrecht zu fördern, die die Kinderrechte respektiert.

Kinderschutz im Libanon

Frühehe und Krieg überleben: Die 18 Jahre alte Lely stellt sich als «Frühehe-Überlebende» vor. Sie schon viele jung verheiratete Mädchen an Tdh verwiesen.

Lely, früh verheiratet und vom Krieg in Syrien geflüchtet

Zum vollständigen Erfahrungsbericht

Terre des hommes in Libanon

Begünstigte im Jahr  2021

 

14’715

Ausländisches Personal / Nationales Personal  

 

3 / 94

Budget 2021

 

 

CHF 3'195'642.-

 

 

 

Einsatzgebiete

Mit Unterstützung von

Geschichte

1977
Erstes Projekt von Terre des hommes im Libanon im Rahmen des Bürgerkriegs.
2006
Initiierung des Projekts für palästinensische Flüchtlinge.
2012
Start des Projekts zur Bewältigung der Syrien-Krise.
2017
Forschung zur Stärkung der Struktur der kindorientierten opferorientierten Justiz und Start des Programms für den Zugang zur Justiz.
2020
Terre des hommes hat seine Kräfte gebündelt und eine ganzheitliche Antwort für Kinder und ihre Familien, die von der Explosion in Beirut betroffen waren, in Form einer Notfallmaßnahme entwickelt.
2020
Die Forschungsarbeit "Understanding Child Marriage among Syrian Refugee Communities in Jordan and Lebanon" (2016-2020) von Dr. Aisha Hutchinson (University of Bedfordshire, UK) wurde veröffentlicht.
2021
Start des Projekts "We Adolescent Girls, We Can" - ein Projekt, das auf die Bedürfnisse der von Kinderehe betroffen Mädchen und jungen Frauen zugeschnitten ist.

Die letzten Neuigkeiten

Lesen Sie mehr dazu...

Verlinkte Dokumente

Jahresbericht 2021
Making a positive impact for children - MENA Annual Report 2020
Stand up for Social Change: Towards better prevention and protection of most vulnerable children and youth from violence, abuse and exploitation
Courage Nr 72: Syrien: 10 Jahre Krieg
Terre des hommes COVID-19 Rapid Needs Assessment in the Palestinian Camps of Lebanon

Verlinkte Dokumente