Ein Freiwilliger aus Zürich reist nach Albanien

24-11-2016 - Événement

«Es war toll mit meinen eigenen Augen in Albanien zu sehen, was mein Einsatz hier in der Schweiz bringt.»
Ein engagierter Rentner, ausgerüstet mit Zelt und Campingkocher, unternimmt eine aufregende Reise durch elf europäische Länder.

 

Reiseziel Engagement

Max Flick, 81 Jahre, ehemaliger Drucker aus Affoltern am Albis hat schon viele Balkanreisen unternommen. Er fährt meist alleine mit seinem Auto, Zelt und Gaskocher los.  Dieses Jahr war er den ganzen Monat September unterwegs, fuhr über 6300km und durchquerte elf Länder. Ein Land besuchte er auf dieser Reise zum ersten Mal: das landschaftlich abwechslungsreiche Albanien. Die Reise war aufregend: ohne Navigationssystem, war es in den grossen Städten oftmals nicht einfach sich zurecht zu finden. Ausserdem hatte Max mit zwei geplatzten Reifen im menschenverlassen Gebirge zu kämpfen. Die Strassen sind „eine Mischung aus Bachbett und Steinbruch“. Zum Glück kam nach ein paar Stunden ein junger Mann vorbei und sein Wagen wurden improvisiert auf einem Lastwagen abgeschleppt: „Die Hilfsbereitschaft in Albanien war einfach überwältigend“.  Max persönliches Highlight in Albanien, war der Besuch des Terre des hommes Kinderhilfsprojekt in Korca. In Albanien sind viele Kinder den Risiken von Ausbeutung, Missbrauch und Menschenhandel ausgesetzt. Für Tausende von ihnen ist das Betteln, das Sammeln von wiederverwertbarem Abfall oder eine frühe Heirat Realität. Terre des hommes fördert die Einschulung dieser Kinder und unterstützt deren Familien eine einkommensgenerierende Tätigkeit aufzubauen. Ausserdem stärkt das Kinderhilfswerk die grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen Albanien und Kosovo bei der Bekämpfung von Kinderhandel. Max hatte die Gelegenheit beim Nachmittagsunterricht und bei psychosozialen Aktivitäten, z.B. gemeinsamen Spielen zu assistieren. Die Kinder freuten sich sehr über den Besuch des engagierten Zürchers der sie auf Schwyzerdütsch mit einem „Hoi, ich bin der Max.“ und allerlei Guetzli begrüsste.
Max engagiert sich schon seit über 13 Jahren als freiwilliger Mitarbeiter für das Kinderhilfswerk. Sobald in der Freiwilligengruppe in Zürich Arbeit anfällt, packt er an: er baut Stände auf, verkauft Orangen und Strickwaren, färbt Ostereier oder hilft beim Fussballturnier mit. „Da ich ja nicht mehr 20 bin, werde ich bei Terre des hommes mit anpacken, so lange ich es noch geistig und körperlich schaff. Danach beschränke ich meine Unterstützung wieder nur aufs Einzahlungsscheine ausfüllen.“
(Bei Interesse bzgl. Freiwilligenarbeit für Terre des hommes in Zürich: freiwilligengruppe.zuerich@tdh.ch, 0586110749, Freiwilligengruppe Zürich - Postkonto: 61-135027-5)

Tags associées
Articles