COVID-19
The pandemic threatens vulnerable families.
closed
urgence

Thank you for supporting the children who need it the most and helping us to change their future.

Thanks to your donation, our experts can immediately help children who need it the most.

As a patron, you are helping us fight for children's rights to be respected.

Make a real difference by helping us change the future of the world's most vulnerable children.

Put your skills to use and grant some of your free time to helping children.

Help raise funds for exploited children by singing, playing an instrument or dancing.

Support various street campaigns on 20 November for International Children's Rights Day

Walks, cross-country skiing, orienteering; our volunteers organise sponsored sports activities throughout the year.

Join this big solidarity movement and buy one or more orange boxes.

Become a partner of Tdh and help us support over 2 million children and their families each year.

How can we help you?

Donate Sign me up Sign me up Donate Sign me up Sign me up Sign me up Contact us Sign me up Order
28.05.2019 - Press releases

Die Stiftung Terre des hommes leitet Massnahmen zur Stabilisierung ein

Die Stiftung Terre des hommes stellte beim Jahresabschluss 2018 ein grosses Defizit fest. Eine fehlerhafte Einnahmeschätzung zwingt den Schweizer Marktführer der Kinderhilfe, seinen Hauptsitz in Lausanne neu zu strukturieren. Dabei hat die Erhaltung der Einsätze zugunsten hilfsbedürftiger Kinder Priorität.

Beim Jahresabschluss 2018 stellte die Stiftung Terre des hommes (Tdh) mit Sitz in Lausanne eine Differenz von CHF 14.5 Mio. fest. Dieser Verlust liegt CHF 7.5 Mio. über den Erwartungen, bei einem Gesamtaktivitätsvolumen von CHF 113 Mio. Das Defizit ist weder auf Veruntreuung noch auf Unterschlagung von Geldern zurückzuführen. Ursache für das finanzielle Ungleichgewicht ist ein unzureichendes Budgetmanagementsystem, welches zu einer Überschätzung der Einnahmen führte.

Um den Kern der Aktivitäten in den Einsatzländern zu schützen, führt Tdh eine umfassende Umstrukturierung des Hauptsitzes in Lausanne durch. Der heute angekündigte Plan sieht die Entlassung von 45 der 220 Mitarbeitenden vor. Hinzu kommen 12 freiwillige Kündigungen. Durch diesen Entscheid werden bis Ende 2020 CHF 7.5 Mio. eingespart. Alle Ebenen der Organisation sind von der Restrukturierung betroffen, auch die Geschäftsleitung. In den kommenden Wochen wird ein/e Interims-Geschäftsleiter/in ernannt, welche/r die Übergangsphase begleiten wird.

Die Organisation bedauert die finanzielle Situation umso mehr, da der Bedarf an Kinderhilfe insbesondere im Zusammenhang mit humanitären Krisen weiter steigt. In einem Umfeld, das sich rasch verändert und zunehmende Einschränkungen mit sich bringt, konnte Tdh im letzten Jahr das Leben von 4.2 Millionen Begünstigten verbessern. Möglich war diese Steigerung dank eines innovativen Ansatzes in Projekten für die Gesundheit von Mutter und Kind.

Tags associées
Articles