Doris Luthiger,
Mitglied der Freiwilligengruppe Zug

«Briefe schreiben bringt nichts, man muss persönlich vorbei gehen.»

Seit 2003 engagiert sie sich als Freiwillige bei Terre des hommes, darunter sechs Jahre als Präsidentin der Freiwilligengruppe Zug.

Als Freiwillige muss man von Terre des hommes überzeugt sein und davon, dass das Geld am richtigen Ort ankommt. Man sollte Menschen gerne haben, Organisationstalent besitzen und sehr wichtig ist ein gutes Netzwerk. Hier habe ich das Glück, dass mein Mann als gebürtiger Zuger in der Region verankert ist. Das schafft gute Kontaktmöglichkeiten und man findet auch immer wieder Leute, die gerne spontan mithelfen. Was ganz wichtig ist, ist der persönliche Kontakt. Briefe schreiben funktioniert nicht. Vorbeigehen, sich persönlich vorstellen und sich Zeit nehmen auch vertiefte Fragen zu Terre des hommes zu beantworten ist das A und O.

Doris Luthiger, Mitglied der Freiwilligengruppe Zug