Dokument

Sammlung Internationaler Instrumente bezüglich der Jugendstrafhaft

Zurück zur Mediathek

Das Jugendstrafrecht ist ein Bereich des internationalen Rechts mit den meisten Standards und Normen. Diese Vielfalt sorgt aber nicht unbedingt dafür, dass diese in den verschiedenen Justizsystemen auch zum Tragen kommen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielen Fachleuten unbekannt. Das Kompendium mit den internationalen Rechtsinstrumenten bezüglich des Jugendstrafrechts hat zum Ehrgeiz, eine Arbeitsgrundlage zu schaffen, in der alle Texte, die den Kindern in jeglichen Justizsystemen zu ihren Rechten verhelfen, zusammengefasst sind. Das Vorwort von Jean Zermatten, Direktor des internationalen Institutes für die Rechte des Kindes in Sion und ehemaliges Mitglied (2005-2013), anschließend Präsident des Komitees für die Recht des Kindes, erinnert an die Wichtigkeit dieser Standards für die Fachleute der Jugendjustiz und an die Grundlagen auf denen diese Rechtsinstrumente basieren.

Die Texte sind nicht aufgrund ihrer Rechtsverbindlichkeit ausgewählt worden, d.h. ob sie für die Staaten verpflichtend oder nicht-verpflichtend sind, sondern aufgrund der Relevanz gegenüber der Jugendjustiz oder den verantwortlichen Behörden und als internationales Instrumentarium. Die Auswahl dieser Texte entspricht demzufolge einer Jugendjustiz aus weiter Sicht. So findet man z.B. die Deklaration der Menschenrechte von 1948, die eine gewisse Anzahl von Garantien für eine gerechte Prozessführung gewährleistet. Auch die Zusatzprotokolle bezüglich der Rechte der Kinder in Bezug auf Pornografie oder die Verwicklung von Kindern in bewaffnete Konflikte finden hier Platz, denn gewisse Rechte sind im Strafrecht speziell für den Schutz der Kinder geschaffen worden.

Das Dokument ist in einer nicht-linearen Struktur gemäss den Themen (Gewährleistung eines verantwortungsvollen staatlichen Handelns, Opfer und legale Hilfe), den Quellen (allgemeine Beobachtungen des Komitees für die Rechte des Kindes) oder der Rechtsverbindlichkeit des Instrumentariums (internationale Konventionen) verfasst. Die Maßnahmen sind anschließend chronologisch aufgeführt. Ein Inhaltsverzeichnis am Anfang des Dokuments erlaubt, die Quelle jedes Rechtsinstrumentes zu unterscheiden und die Rechtsverbindlichkeit für die unterzeichneten Staaten zu prüfen. Zudem wird aufgeführt, ob die Vorlage spezifisch auf Kinder ausgerichtet ist. Die Verwendung von Signets erlaubt ein schnelles Navigieren und die Suchfunktion gestattet eine erweiterte Recherche innerhalb aller Rechtsinstrumente.

Infos

Publiziert von Terre des Hommes
Datum 01.01.2014
Anzahl der Seiten 508 pages
Autor Terre des hommes, Groupe interinstitutions des Nations Unies sur la justice pour mineurs
Beschreibung
   

Terre des Hommes

Zurück zur Mediathek