Nothilfe Haiti Hurrikan Matthew

closed
urgence
21479

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die bedürftigsten Kinder und helfen uns, ihre Zukunft zu verändern.

Dank Ihrer Spende können unsere Spezialisten den bedürftigsten Kindern unverzüglich helfen.

Als Gönnerin oder Gönner unterstützen Sie uns bei unserem Einsatz für die Einhaltung der Kinderrechte.

Werden Sie Schicksalswender und helfen Sie uns, die Zukunft der am stärksten benachteiligten Kinder zu verändern.

Stellen Sie Ihre Kompetenzen und ein bisschen von Ihrer freien Zeit in den Dienst von Kindern.

Helfen Sie ausgebeuteten Kindern durch Gesang, Spiel oder Tanz.

Unterstützen Sie die Strassenaktionen am 20. November, dem Internationalen Tag der Kinderrechte.

Marsch, Langlauf, Orientierungslauf: Unsere Freiwilligen organisieren das ganze Jahr über sportliche Aktivitäten.

Schliessen Sie sich dieser solidarischen Bewegung an und kaufen Sie eine oder mehrere Orangenkisten.

Werden Sie Partner von Tdh und helfen Sie uns, jedes Jahr über zwei Millionen Kinder und ihre Familien zu unterstützen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Ich spende Ich engagiere mich Ich engagiere mich Ich spende Ich engagiere mich Ich engagiere mich Ich engagiere mich Kontakt aufnehmen Ich engagiere mich Reihenfolge

Haiti von zerstörerischem Hurrikan getroffen

Haiti wurde vom stärksten Wirbelsturm seit 10 Jahren getroffen: Der Hurrikan Matthew, der Haiti am 4. Oktober mit einer Windstärke von 233 km/h heimsuchte, hat grossen Schaden hinterlassen. Mit jeder verstrichenen Stunde verschlimmert sich die Lage für die Betroffenen. Bis heute wurden offiziell 546 Todesfälle bestätigt, doch laut Schätzungen könnte diese Zahl noch viel höher liegen. Zurzeit benötigen 1.4 Millionen Menschen Soforthilfe, vor allem im Südwesten des Landes. Seit mehreren Tagen wird humanitäre Hilfe organisiert, doch der Zugang zu den verwüsteten Gebieten ist wegen zerstörter Strassen erschwert.

Unsere Hilfe vor Ort

Terre des hommes ist seit über 30 Jahren in Haiti präsent, insbesondere im Gebiet von Cayes im Süden des Landes. Unsere Teams vor Ort organisieren zurzeit in dieser Region eine Nothilfe, um die am meisten betroffenen Familien und Kinder zu betreuen. 100 Familien erhielten von uns bereits ein Nothilfe-Kit, bestehend aus Grundnahrungsmitteln (Zucker, Mais, Teigwaren, Reis, Milch, Mehl etc.) und Hygieneartikel (Seife, Wasch- und Putzmittel). Aber sie benötigen noch dringend Hilfe. Terre des hommes ist die einzige Schweizer Organisation, die im Departement Sud präsent ist.

Dank unserer starken Verankerung vor Ort und der Zusammenarbeit mit lokalen NGOs können unsere Mitarbeiter vor Ort die Hygienebedürfnisse der Menschen und den Zugang zu Trinkwasser abschätzen. Wegen der Überschwemmungen droht ein erneuter Ausbruch der Cholera. Das Gesundheitsministerium von Haiti meldete bereits   70 Fälle, mindestens 10 Personen sind der Krankheit bereits erlegen. Um eine Epidemie zu verhindern muss jetzt schnell gehandelt werden!

Unsere Teams, die ausserdem Kinder betreuen, die durch den Hurrikan von ihren Eltern getrennt wurden, organisieren zurzeit den Bau von Notunterkünften. Die Stadt Cayes, die drittgrösste von Haiti, ist auch eine der am heftigsten zerstörten Städte. Hélène, die im Stadtzentrum lebt, erzählt unseren Mitarbeitern vom Ausmass der Katastrophe: „Ich habe mich psychisch noch nicht erholt. Es waren Szenen wie aus einem Horrorfilm, das Dröhnen der Windböen liess mich das Schlimmste befürchten“.

Sie brauchen Ihre Hilfe

Zahlreiche Kinder und ihre Familie befinden sich ohne Zugang zu Trinkwasser, ohne Nahrungsmittel und ohne Unterkunft. In diesem Land, welches eines der ärmsten dieser Welt ist, braucht die Bevölkerung Ihre Hilfe, um sich von dieser neuen Katastrophe zu erholen! Ihre Spende in Not erlaubt es, den Menschen zu helfen, die am meisten vom Hurrikan betroffen sind.

Wir danken Ihnen aus tiefstem Herzen für Ihre Solidarität!