Nothilfe Sahel
Unterstützen Sie die dringenden Bedürfnisse von Kindern in der Sahelzone, die von der Ernährungskrise betroffen sind  

Moldawien

Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen und sozialen Lage in Moldawien leben viele Kinder in Armut oder müssen für sich selbst sorgen, weil ihre Eltern im Ausland arbeiten. Einige von ihnen sind gefährdet, werden Opfer von Vernachlässigung und Missbrauch oder verfallen der Kriminalität. Kinder aus marginalisierten Gemeinschaften sind häufig Diskriminierungen ausgesetzt. Um Verletzungen der Kinderrechte zu verhindern und Opfern besser zu helfen, stärkt Terre des hommes (Tdh) das Kinderschutzsystem.

Was wir tun

Kinderschutz

Um ein sichereres Umfeld für die Entwicklung von Kindern zu schaffen, mobilisieren unser Team und unsere Partner Familien, Gemeinden und Behörden, um Kinder zu schützen, die gefährdet oder Opfer von Vernachlässigung, Missbrauch, Diskriminierung oder Ausbeutung sind. Wir arbeiten mit Schulen, um sicherzustellen, dass benachteiligte Kinder integriert werden und psychologische Unterstützung in Spielotheken, Sommercamps und durch Gruppenaktivitäten erhalten. In den Gemeinden konzentrieren wir uns darauf, Gewalt gegen Kinder zu verhindern, Familien zu stärken und die Widerstandsfähigkeit von Kindern zu erhöhen. Wir setzen uns für qualitativ hochwertige Kinderschutzdienste ein und bauen die Kapazitäten von Fachkräften auf.

Migration

Wir arbeiten mit lokalen Gemeinden, Eltern und Fachleuten zusammen, um den Schutz von Kindern zu verbessern, die von ihren migrierenden Eltern zurückgelassen wurden, und um von der Migration betroffene Familien zu stärken. Auf nationaler Ebene sensibilisieren wir für das Thema Migration und dafür, wie sich die negativen Auswirkungen der Migration auf Kinder verringern lassen. Unsere ExpertInnen vor Ort helfen Kindern, die emotionalen Herausforderungen zu bewältigen, die mit der Abwesenheit ihrer Eltern verbunden sind, informieren Eltern darüber, wie sie eine gute Beziehung zu ihren Kindern aufrechterhalten können, und schulen Fachkräfte, die von Migration betroffenen Familien helfen.

Zugang zur Justiz

Tdh arbeitet mit Justiz-, Bildungs- und Kinderschutzeinrichtungen und Fachleuten zusammen, um Jugendkriminalität zu verhindern und Kinder zu unterstützen, die mit dem Justizsystem in Kontakt kommen. Unser Ziel ist es, nachhaltige Programme und Dienste aufzubauen, die Jugendkriminalität verhindern, Rückfälle verringern und sicherstellen, dass Kinder in Kontakt mit dem Justizsystem angemessen geschützt werden. Unsere Fachleute bieten Schulungen und Ressourcen für Fachkräfte an, um deren Fähigkeit zu stärken, die spezifischen Bedürfnisse von Kindern zu verstehen und darauf zu reagieren. Wir setzen uns für politische Verbesserungen sowie für die Entwicklung und Umsetzung von Programmen zur Prävention von Kinderkriminalität ein.

Humanitäre Hilfe

Um ukrainischen Flüchtlingsfamilien zu helfen, haben wir eine Soforthilfe zur Bewältigung der Krise eingeleitet. Die mobilen Teams von Tdh arbeiten sowohl in Aufnahmezentren als auch in Gemeinden, wo sie das Wohlergehen der Kinder und ihrer Familien verbessern, indem sie ihnen Lebensmittel, Hygienematerial, Informationen und psychologische Erste Hilfe zur Verfügung stellen. Wir richten kinderfreundliche Räume ein und organisieren psychosoziale Aktivitäten für Kinder. In unseren Mutter-Baby-Ecken können sich Mütter ausruhen und erhalten Produkte für ihre Babys. Wir arbeiten auch mit Behörden und anderen Organisationen zusammen und schulen Mitarbeitende an vorderster Front.

"Für mich ist es wichtig, Gutes zu tun, und es ist etwas Natürliches. Ich mag es, mich nützlich zu fühlen.”

Vladislav Oleatovschi, Kinderschutzberater für Osteuropa

Zum vollständigen Erfahrungsbericht

Terre des hommes in Moldawien

Begünstigte im Jahr 2021

 

23’266

Mitarbeitende im Auslandeinsatz / Vor Ort rekrutierte Mitarbeitende

 

0 / 15

Budget 2021

 

 

CHF 889'838.-

 

 

 

Wo wir arbeiten

Mit Unterstützung von:

Geschichte

2004
Beginn des Einsatzes in Moldawien.
2006
Beginn des Schutzprojektes für migrierende moldawische Kinder nach Russland und in die Ukraine.
2007
Tdh beginnt den langfristigen Prozess der allgemeinen Stärkung des nationalen Kinderschutzsystems in Moldawien.
2011
Tdh eröffnet die ersten kinderfreundlichen und sicheren Räume, die sogenannten Spielzeugbibliotheken (Ludotheken), in denen Kinder und Eltern spielen und ihre psychosozialen Fähigkeiten entwickeln können. Im Laufe der Jahre wurden mehr als 60 solcher Räume geschaffen.
2012
Einführung der Telefonleitung für schutzbedürftige migrierende moldawische Kinder in Russland.
2013
Tdh startet das Jugendstrafrechtsprojekt, um Kindern, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten, zu helfen.
2014
Moldawien wird Teil des ChildHubs für Südosteuropa.
2015
Das Projekt für die soziale Integration von Roma-Kindern in der Schule wird initiiert.
2015
Tdh startet das Programm zur Bekämpfung von Geschlechterstereotypen, die zu Kindermissbrauch führen können.
2016
Die Kampagne ‘Families without Borders‘ setzt sich landesweit für zurückgelassene Kinder ein.
2017
Tdh führt eine nationale Anwaltsschafts-Kampagne zur Überarbeitung der moldawischen Gesetzgebung ein, um den Schutz und die Verfügbarkeit spezialisierter Dienstleistungen für Kinder in Konflikt mit dem Gesetz und unter dem Alter der strafrechtlichen Verantwortung zu verbessern.
2018
Tdh führte die Kampagne "Vater, lass uns zusammenspielen" durch, die darauf abzielt, die Eltern für die Vorteile eines aktiven Engagements der Väter in der Kindererziehung zu sensibilisieren.
2019
Kinder aus 30 Schulen im ganzen Land organisierten anlässlich des 30. Jahrestags der Kinderrechtskonvention die Kampagne "Ich möchte Gewaltlosigkeit fördern".
2020
Das Projekt YouCreate wird durchgeführt – eine kreative Initiative auf Gemeindeebene von Jugendlichen für Jugendliche. 27 Initiativen befassen sich anhand von 245 Aktivitäten mit Jugendfragen in 25 Gemeinden im ganzen Land.
2021
Das Projekt Stop Bullying und die Kampagne "STOP BULLYING! Ich höre auf. Ich spreche. Ich helfe", mit dem Ziel, Kinder, ihre Betreuenden und Lehrpersonen über die Gefahren von Mobbing zu informieren und ihnen Instrumente zum Einsatz in die Hand zu geben.
2022
Start der Nothilfe für ukrainische Flüchtlingsfamilien in Ankunftszentren und den Gemeinden.

Die letzten Neuigkeiten

Lesen Sie mehr dazu...

Verlinkte Dokumente

Jahresbericht 2021
Courage N° 77: Ukraine - Nach der Flucht zur Normalität zurückfinden
Thematische Politik 2014 – Restauratives Jugendstrafrecht

Verlinkte Dokumente