Moldawien

Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen und sozialen Lage leben zahlreiche Kinder in armen Verhältnissen oder sind sich selber überlassen, da ihre Eltern im Ausland arbeiten. Manche werden vernachlässigt, missbraucht oder geraten mit dem Gesetz in Konflikt. Kinder aus marginalisierten Gemeinschaften werden zudem häufig diskriminiert. Terre des hommes stärkt das Kinderschutzsystem, damit Rechtsverletzungen besser verhindert und Opfer betreut werden können.

Was wir tun

Kinderschutz

Um Kindern ein sichereres Umfeld zu gewährleisten, mobilisieren unsere Teams und Partner Familien, Gemeinschaften und Behörden, um vor Vernachlässigung, Missbrauch, Diskriminierung oder Ausbeutung bedrohte Kinder zu schützen. Wir arbeiten mit Schulen, um benachteiligte Kinder zu integrieren und ihnen psychologische Hilfe anzubieten. In den lokalen Gemeinschaften konzentrieren wir uns darauf,  Gewalt gegen Kinder zu verhindern und Familien sowie Kinder zu stärken. Wir setzen uns für einen hoch qualifizierten Kinderschutz ein und setzen uns für den Aufbau von Kapazitäten für Experten ein, um diesen Dienstleistung effizient für Kinder ausführen zu können.

Migration

Terre des hommes arbeitet mit Gemeinschaften, Eltern und Experten, um Kinder, die von ihren migrierenden Eltern zurückgelassen wurden, zu schützen und um von Migration betroffene Familien zu unterstützen. Auf nationaler Ebene schärfen wir das Bewusstsein für Migration und die Vermeidung und Verringerung der negativen Auswirkungen von Migration auf Kinder. Unsere lokalen Experten helfen Kindern, mit emotionalem Stress in dieser Situation umzugehen, informieren im Ausland arbeitende Eltern, wie sie die Beziehung zur Familie aufrecht erhalten können und bilden Berufstätige aus, um betroffene Familien zu unterstützen.

Jugendstrafrecht

Wir arbeiten mit der Justiz-, Ausbildungs- und Kinderschutzbehörde und Experten zusammen, um Kriminalität bei den Jungen vorzubeugen und um Kinder in Konflikt mit dem Gesetz zu unterstützen. Unser Ziel ist, wirksame und nachhaltige Dienstleistungen aufzubauen, die jugendliche Kriminalität verhindern, Rückfälligkeit vermindern und sicherstellen, dass gefährdete Kinder geschützt werden. Unsere Spezialisten stellen Trainings und Mittel für Experten zur Verfügung, um ihre Fähigkeiten zu stärken, auf die Bedürfnisse der Kinder entsprechend zu reagieren. Wir setzen uns für eine politische Verbesserung in der Entwicklung und Umsetzung von Präventionsprogrammen von Kinderkriminalität ein.

Nicu und Sandu kommen aus einer armen Familie und fehlten regelmässig in der Schule, weil sie sich um ihre Verpflegung kümmern mussten. Dank des Einsatzes von Sozialarbeitern bekommen die beiden Brüder nun Gratis-Mahlzeiten in der Schule.

Nicu und Sandu, Hilfsempfänger von Tdh in Moldawien

Zum vollständigen Erfahrungsbericht

Terre des hommes in Moldawien

Begünstigte / Leistungsempfänger 2017

 

11’197

Mitarbeiter im Auslandeinsatz / Vor Ort rekrutierte Mitarbeiter

 

0 / 14

Budget 2018

 

 

CHF 715'527.-

 

 

 

Einsatzgebiete

Geschichte

2004
Beginn des Einsatzes in Moldawien.
2006
Beginn des Schutzprojektes für migrierende moldawische Kinder nach Russland und in die Ukraine.
2012
Einführung der Telefonleitung für schutzbedürftige migrierende moldawische Kinder in Russland.
2013
Tdh startet das Jugendstrafrechtsprojekt, um Kindern, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten, zu helfen.
2014
Moldawien wird Teil des Child Hubs für Südosteuropa.
2015
Das Projekt für die soziale Integration von Roma-Kindern in der Schule wird initiiert.
2016
Die Kampagne‚ Families without Borders‘ setzt sich landesweit für zurückgelassene Kinder ein.
2017
Tdh führte eine nationale Anwaltsschafts-Kampagne zur Überarbeitung der moldawischen Gesetzgebung ein, um den Schutz und die Verfügbarkeit spezialisierter Dienstleistungen für Kinder in Konflikt mit dem Gesetz und unter dem Alter der strafrechtlichen Verantwortung zu verbessern.

Mit Unterstützung von:

Die letzten Neuigkeiten

Lesen Sie mehr dazu...

Verlinkte Dokumente

Was wir für Kinder in Not erreicht haben: Jahresbericht 2017
Courage n° 59 – Für Roma-Kinder ist der Schulbeginn ein besonderes Ereignis
Thematische Politik 2014 – Restauratives Jugendstrafrecht

Verlinkte Dokumente