Nothilfe Rohingya
Mehr als 360'000 Kinder, die Opfer von Gewalttaten wurden, sind nach Bangladesch geflüchtet. Sie brauchen dringend Nothilfe

Myanmar

Armut treibt viele Kinder in die Städte. Auf sich allein gestellt, leben und arbeiten sie auf der Strasse. Viele werden in staatliche Erziehungseinrichtungen gebracht. Aufgrund des schwachen Gesundheitssystems sterben über 5% der Kinder vor ihrem fünften Geburtstag. Unsere Ziel ist, mit Gastfamilien zu arbeiten, um Kindern in Betreuungseinrichtungen, die nicht in ihre Familien zurückkehren können Alternativen zu bieten. Auch stehen wir ein für eine bessere Gesundheitsversorgung und für die Verringerung der Mutter- und Kindersterberate.

Was wir tun

Kinderschutz

In Zusammenarbeit mit dem Departement für Soziale Angelegenheiten und lokalen Organisationen machen unsere Experten Familien und Gemeinschaften der Strassenkinder ausfindig, die landesweit in Heimen leben oder von Ausbeutung gefährdet sind. Tdh begleitet die soziale Wiedereingliederung in die Familie von jedem Kind. Wir bieten Alternativen mit Gastfamilien für Kinder, die nicht in ihre Familien wiedereingegliedert werden können. Auch bilden wir Sozialarbeiter des Staates aus, um den Kinderschutz effektiv zu verbessern.

Gesundheit von Mutter und Kind

Terre des hommes hilft Müttern, Kindern und schwangeren Frauen, Behandlungen und eine bessere Ernährungsgrundlage zu erhalten. In Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden untersuchen wir Kinder monatlich auf Unterernährung und geben denen, die es brauchen, Nahrungspakete. Unsere Experten bilden medizinisches Personal aus und sensibilisieren Mütter sowie das Pflegepersonal. Wir unterstützen auch mobile urbane Kliniken, die medizinische Behandlungen armen Familien anbieten.

Jugendgerichtsbarkeit

In der Yangon-Region arbeiten wir mit dem MyJustice-Projekt, das den Justizprozess in Myanmar verbessert, indem es armen und bedürftigen Menschen Grundrechte und Zugang zu legaler Hilfe garantiert. Wir schützen hilfsbedürftige Kinder und setzen uns für ein kinderfreundliches Justizsystem und ein restauratives Jugendstrafrecht ein, welches jungen Menschen im Konflikt mit dem Gesetz eine Alternative zur Gefängnisstrafe gibt.

Naturkatastrophen

Unsere Mitarbeiter haben der lokalen Bevölkerung geholfen, besser für Überschwemmungen und Naturkatastrophen gerüstet zu sein. Wir haben mit Mitgliedern der Gemeinschaften gearbeitet, damit die Familien ihre Grundbedürfnisse decken können und boten ihnen eine finanzielle Unterstützung. Die betroffenen Kinder konnten an Spielen sowie sportlichen und pädagogischen Aktivitäten von unseren Experten teilnehmen.
 

Yee Yee ist erst zwei Jahre alt, hat aber bereits Unglaubliches erlebt. Nachdem sie fünf verschiedenen Frauen und Mädchen anvertraut worden war, konnte sie schliesslich aus einem Gefängnis befreit und ihrer eigenen Familie zurückgegeben werden.

Yee Yee, ehemaliges Strassenkind

Zum vollständigen Erfahrungsbericht

Terre des hommes in Myanmar.

Begünstigte/Leistungsempfänger 2016

 

27'063

Mitarbeiter im Auslandeinsatz / Vor Ort rekrutierte Mitarbeiter

 

2 / 34

Budget 2017

 

 

CHF 1'023'715.-

 

Einsatzgebiete

Mit Unterstützung von

Geschichte

1976
Terre des hommes beginnt den Einsatz in Indien mit der Unterstützung von lokalen Organisationen für die Bildung von Kindern.
1995
Beginn eines Projekts zur Unterstützung von Kindern, deren Eltern Opfer von Aids wurden.
2003
Beginn eines Projekts zum Bau von 40 Brunnen, um 8000 Familien Zugang zu Trinkwasser zu ermöglichen.
2005
Beginn von zwei Projekten zum Wiederaufbau nach dem Tsunami.
2008
Offizielle Etablierung unserer Delegation in Indien.
2016
Start des Projekts “I am in school” für die Wiedereingliederung in die Schule der von den Konflikten betroffenen Kinder, um ihnen eine sichere Umgebung zu gewährleisten.

Die letzten Neuigkeiten

Lesen Sie mehr dazu...

Verlinkte Dokumente

Was wir für Kinder in Not erreicht haben: Jahresbericht 2016
Thematische Politik - Ausbau der Kinderschutzsysteme

Verlinkte Dokumente