Nothilfe Sahel
Unterstützen Sie die dringenden Bedürfnisse von Kindern in der Sahelzone, die von der Ernährungskrise betroffen sind  
urgence
33695

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die bedürftigsten Kinder und helfen uns, ihre Zukunft zu verändern.

Dank Ihrer Spende können unsere Spezialisten den bedürftigsten Kindern unverzüglich helfen.

Als Gönnerin oder Gönner unterstützen Sie uns bei unserem Einsatz für die Einhaltung der Kinderrechte.

Werden Sie Schicksalswender und helfen Sie uns, die Zukunft der am stärksten benachteiligten Kinder zu verändern.

Stellen Sie Ihre Kompetenzen und ein bisschen von Ihrer freien Zeit in den Dienst von Kindern.

Helfen Sie ausgebeuteten Kindern durch Gesang, Spiel oder Tanz.

Unterstützen Sie die Strassenaktionen am 20. November, dem Internationalen Tag der Kinderrechte.

Marsch, Langlauf, Orientierungslauf: Unsere Freiwilligen organisieren das ganze Jahr über sportliche Aktivitäten.

Schliessen Sie sich dieser solidarischen Bewegung an und kaufen Sie eine oder mehrere Orangenkisten.

Werden Sie Partner von Tdh und helfen Sie uns, jedes Jahr über zwei Millionen Kinder und ihre Familien zu unterstützen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Ich spende Ich engagiere mich Ich engagiere mich Ich spende Ich engagiere mich Ich engagiere mich Ich engagiere mich Kontakt aufnehmen Ich engagiere mich Reihenfolge

Burkina Faso

In Burkina Faso befinden sich Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer in einer multidimensionalen, dynamischen und lang anhaltenden Krise, insbesondere die mehr als 1,8 Millionen Binnenvertriebenen. Fast 40% der Bevölkerung haben keinen oder nur beschränkt Zugang zur sozialen Grundversorgung. Schliesslich verschlechtert sich die Ernährungs- und Lebensmittelunsicherheit weiter: 2022 werden etwa 2,6 Millionen Menschen eine akute Ernährungskrise erleben. Tdh trägt zum Zugang zur Ernährungssicherheit und zum sozialen Zusammenhalt bei und stärkt die Gesundheits- und Schutzsysteme, um betroffene Familien zu unterstützen.

Was wir tun

Gesundheit von Mutter und Kind

Tdh unterstützt das Gesundheitssystem, indem wir die Pflege verbessern. Mit innovativen Lösungen bilden wir das Gesundheitspersonal weiter und unterstützen die Behörden bei der Entscheidungsfindung. Tdh hat Fachwissen im Bereich digitale Gesundheit entwickelt, insbesondere durch den Integrated e-Diagnostic Approach (IeDA), der die Qualität der Diagnosen in über 87 Prozent der Gesundheitszentren des Landes verbessert. Wir verbessern auch die Qualität der Betreuung von Neugeborenen und schwangeren Frauen durch die App IeDA-maternity, die in 27 Prozent der Gesundheitszentren des Landes eingesetzt wird. Darüber hinaus trägt Tdh zur Ernährungssicherheit und zum Zugang zu Wasser, Hygiene und sanitären Anlagen bei.

Kinder und Jugendliche in der Migration

Wir schützen migrierende Kinder in den Ausgangs-, Transit- und Zielgebieten und verbessern ihren Zugang zu Bildung, Wasser und sanitären Einrichtungen. Wir bekämpfen die Risiken von Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung. Dazu schulen wir Fachkräfte und bauen in Zusammenarbeit mit den Sozialdiensten und den lokalen Gemeinschaften lokale Schutznetzwerke, Schutzbegleitung und soziale Betreuung für Kinder, die Opfer von Gewalt geworden sind, auf. An mehreren Goldminenstandorten in den Provinzen Ganzourgou und Yatenga haben wir ein Warnsystem eingerichtet, um Situationen, in denen die Rechte der dort arbeitenden Kinder verletzt werden, den zuständigen Stellen zu melden.
 

Zugang zur Justiz

Wir ermöglichen eine soziale Wiedereingliederung von Kindern, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind, die durch psychosoziale Betreuung, Alphabetisierung, Ausbildung und berufliche Eingliederung einen Rückfall verhindert. Unsere Teams schulen Justizakteure und arbeiten mit den Gemeinden und den Familien der Kinder zusammen. Um den sozialen Zusammenhalt in den vom Konflikt betroffenen Gemeinden zu fördern, verbessern wir den Zugang zu gemeindenaher Justiz. Wir begleiten junge Menschen dabei, eine aktive Rolle in der lokalen Regierungsführung zu spielen und beugen gewalttätigem Extremismus und Radikalisierung unter Jugendlichen vor.
 

Humanitäre Hilfe

Die Sicherheitslage in Burkina Faso hat sich erheblich verschlechtert, was zu massiven Bevölkerungsverschiebungen, Ernährungsunsicherheit und einem eingeschränkten Zugang zu grundlegenden Gesundheits-, Wasser- und Bildungsdiensten geführt hat. Tdh verbessert die medizinische Grundversorgung und den Zugang zu ihr für die von der Krise betroffene Bevölkerung durch gemeindebasierte Ansätze und die Einrichtung mobiler Kliniken. Wir untersuchen Kinder auf Unterernährung, verteilen Nahrungsergänzungsmittel und beraten Familien in Ernährungsfragen. Außerdem unterstützt Tdh vertriebene Familien mit lebenswichtigen Haushaltsgegenständen, und unsere Sozialarbeiter reagieren auf Schutzrisiken.
 

„Dank IeDA konnten wir die Anzahl von Fehldiagnosen drastisch senken. Kinder erhalten so eine bessere Behandlung.“

Dr. Robert Kargougou, Generalsekretär des Gesundheitsministeriums von Burkina Faso

Zum vollständigen Erfahrungsbericht

IeDA: eine lebensrettende Innovation

Terre des hommes in Burkina Faso

Begünstigte im Jahr 2021

 

3'116'596

Mitarbeitende im Auslandeinsatz / Vor Ort rekrutierte Mitarbeitende

 

10 / 302

Budget 2021

 

 

CHF 15'272'454

 

 

 

Einsatzgebiete

Mit Unterstützung von

Geschichte

1987
Nach der Hungersnot beginnt Terre des hommes seinen Einsatz in Burkina Faso mit einem Projekt zur Ernährung und Mutter-Kind-Gesundheit.
1996
Start eines Projekts für Mädchen, die nicht zur Schule gehen, und benachteiligte Familien.
2000
Aktivitäten auf den Kinderstationen von zwei Spitälern zur Bekämpfung von Mangelernährung.
2002
Durchführung von Aktivitäten zur Bekämpfung von Mangelernährung in den pädiatrischen Abteilungen zweier Krankenhäuser.
2008
Kostenlose Gesundheitsversorgung für Kinder unter 5 Jahren und schwangere Frauen in zwei Bezirken.
2013
Entwicklung eines Projekts zur Verbesserung der Ernährungssicherheit und der Lebensbedingungen der ärmsten Haushalte in Sourou.
2014
Entwicklung einer innovativen Software für die Diagnose von Kinderkrankheiten (IeDA), die auf elektronischen Tablets installiert ist.
2016
Im Frühjahr unterzeichnet der Ministerrat ein neues Gesetz, das allen Kindern unter fünf Jahren und schwangeren Frauen im Land eine medizinische Versorgung garantiert.
2017
Terre des hommes wird mit dem Offizier des Verdienstordens von Burkina Faso ausgezeichnet.
2018
Die Sicherheitskrise beschleunigt sich und verursacht die ersten internen Vertreibungen. Tdh passt ihre Aktivitäten an, um das Gesundheits- und Schutzsystem zu unterstützen.
2020
Entwicklung von einer App-Anwendung für die Patiententriage für COVID-19 in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium.
2020
Aufgrund der Pandemie haben sich die Haftbedingungen verschlechtert. Tdh nahm an einer weltweiten Initiative für die Entlassung von Kindern aus dem Gefängnis teil und fördert weiterhin den Einsatz von Massnahmen ohne Freiheitsentzug.
2021
Tdh baut ihren Ansatz für den Zugang zur Justiz durch die Einrichtung von Rechtskliniken aus, die von Parajuristen in der Boucle du Mouhoun und im Osten geleitet werden.
2022
Tdh erhält den Chevalier de l’Ordre du Mérite de la Justice et des Droits Humains in der Justiz. Diese Auszeichnung ist die Krönung jahrelanger Arbeit für den Zugang zur Justiz für Kinder und Jugendliche, insbesondere die Förderung von Alternativen zur Inhaftierung, einschliesslich einer wichtigen Plädoyer-Arbeit für die Anwendung der Mediation im Strafrecht.

Verlinkte Dokumente

Courage Nr. 73: Kinder arbeiten unter Lebensgefahr in Goldminen in Burkina Faso
Jahresbericht 2021
Thematische Politik – Gesundheit von Mutter und Kind
Burkina Faso : Rapport Annuel 2019
Infopage WASH_DE

Verlinkte Dokumente