Nothilfe Afghanistan
Kinder in Afghanistan brauchen Ihre Hilfe!  

Burundi

Terre des hommes (Tdh) ist seit 1984 in Burundi tätig und konzentriert ihre Arbeit auf drei Bereiche: Schutz der Gemeinschaften, restaurative Justiz und humanitäre Hilfe. Die Krise, die 2015 durch die Anfechtung der dritten Amtszeit des ehemaligen Präsidenten ausgelöst wurde, hat humanitäre und wirtschaftliche Konsequenzen. Die Mehrheit der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Kinder sind allen Arten von Gewalt ausgesetzt. Wir arbeiten mit den Behörden und Gemeinden zusammen, um die Achtung der Rechte und den Schutz der Kinder zu verbessern.

Was wir tun

Kinderschutz

Tdh stärkt und begleitet Gemeinschaftsakteure bei der Schaffung eines schützenden Rahmens für Kinder, setzt sich für einen gleichberechtigten Zugang aller Kinder zu grundlegenden Dienstleistungen ein und ist im Bereich der Prävention und Bekämpfung von Gewalt gegen Kinder tätig.

Zugang zur Justiz

Im Bereich der restaurativen Justiz zielt Tdh darauf ab, die Akteure in der Strafrechtskette zu stärken und die Umsetzung von alternativen Massnahmen zum Freiheitsentzug zu begleiten. Tdh ist in Jugendstrafanstalten tätig und bietet dort psychosoziale Unterstützung und Berufsausbildungen an. Kinder, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind, werden somit in Obhut genommen und in ihrem sozialen Wiedereingliederungsprozess unterstützt oder an geeignete Strukturen verwiesen. Tdh setzt sich auch direkt oder über einen nationalen Partner (Giriuyuja) ein, um inhaftierte Strassenkinder, die Opfer von Razzien geworden sind, zu befreien und zu unterstützen. Schliesslich arbeitet Tdh für die Verbesserung der Haftbedingungen in den Gefängnissen, zum Beispiel durch die Einrichtung von Gefängniskrippen.

Humanitäre Hilfe

Seit den Ereignissen im Jahr 2015, als die Krise durch die Anfechtung des dritten Mandats des verstorbenen Präsidenten Nkurunziza ausgelöst wurde, hat Tdh auch humanitäre Hilfe lanciert, insbesondere durch den Einsatz bei Bevölkerungsbewegungen wie der Welle kongolesischer Flüchtlinge, die vor den Kämpfen fliehen, oder der Rückkehr von Flüchtlingen in ihre Herkunftsgebiete sowie bei der Vorbereitung, Prävention und Reaktion auf die COVID-19-Krise.

Die letzten Neuigkeiten

Lesen Sie mehr dazu...

Terre des hommes in Burundi

Begünstigte / Leistungsempfänger 2020

 

80'126

Mitarbeiter im Auslandeinsatz / Vor Ort rekrutierte Mitarbeiter

 

2 / 45

Budget 2020

 

CHF 2'500'000

 

 

 

Einsatzgebiete

Mit Unterstützung von

Geschichte

1985
Terre des hommes beginnt ihren Einsatz in Burundi im Bereich des Kinderschutzes zur Unterstüztung von Kindern mit Behinderungen.
1988
Start eines Projekts für Kinder in Strassensituationen.
2001
Schaffung eines nationalen Programms zur Wiedereingliederung von verwaisten und ausgegrenzten Kindern.
2005
Start eines Projekts für Kinder und Jugendliche, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind.
2016
Umsetzung eines Programms zur Gewalt- und Kriminalitätsprävention.
2018
Tdh Burundi wird von einer internationalen NGO zu einer internationalen Stiftung.
2021
Einrichtung eines freiwilligen Teams, das das Justizprogramm landesweit abdeckt.

Verlinkte Dokumente

Jahresbericht 2020
Magazin Tdh 40 - Der Kinderausbeutung ein Ende setzen
Thematische Politik 2014 – Restauratives Jugendstrafrecht
Impact des activités organisées en détention auprès de jeunes en contact avec la loi au Burundi

Verlinkte Dokumente