Nothilfe Ukraine
Kinder in der Ukraine und ihre Familien brauchen Ihre Hilfe !  

Nigeria

Der Nordosten Nigerias befindet sich seit dem Aufstand jihadistischer Gruppen wie Boko Haram im Jahr 2009 in einer humanitären Krise. Die politische Gewalt hat dramatische Auswirkungen auf das Leben von Kindern und ihren Familien: 1,9 Millionen Menschen sind vertrieben und leben oft in überfüllten Lagern, in denen die Grundbedürfnisse nicht gedeckt sind. Die meisten der intern Vertriebenen benötigen humanitäre Hilfe, um zu überleben. Darüber hinaus stellt die COVID-19-Pandemie eine Herausforderung für die humanitäre Hilfe dar und hat zu einem enormen Anstieg von Bedürfnissen geführt. Tdh bietet Schutz- und Bildungsprogramme für Kinder und verbessert den Zugang zu Gesundheitsversorgung, Trinkwasser und Hygiene.

Was wir tun

Kinderschutz

Um die Schutzmechanismen für stark gefährdete Mitglieder der Gemeinschaften zu verbessern, führt Tdh Aktivitäten durch, um auf die Risiken und Folgen von Gewalt und Missbrauch von Kindern und Betreuenden aufmerksam zu machen. Dazu gehört die psychosoziale Unterstützung in kinder- und jugendfreundlichen Räumen, die ihnen hilft, ihr Selbstwertgefühl und ihre Widerstandsfähigkeit zu stärken. Tdh verbessert den Zugang zu Bildung durch die Schaffung eines schützenden und integrativen Lernumfelds. Zu diesem Zweck bietet Tdh gefährdeten Kindern, die keine Schule besuchen, neunmonatigenicht-formale Bildung an. Nach der Abschlussprüfung erleichtert Tdh in Zusammenarbeit mit den lokalen Bildungsbehörden den Übertritt der Kinder in öffentliche Schulen.

Gesundheit von Mutter und Kind

Tdh verbessert den Zugang zu medizinischer Versorgung für schwangere und stillende Frauen. Unsere Hebammen führen in den Lagern Aufklärungsmassnahmen durch, um Hausgeburten ohne ausgebildete Geburtshelfer zu verhindern und das Risiko von Krankheiten zu verringern. Säuglinge und Mütter werden besucht und bei Bedarf an Gesundheitszentren überwiesen. Ein Gesundheitskomitee für junge Mädchen organisiert Veranstaltungen zur Gesundheitsförderung für Mutter und Kind sowie zur sexuellen und reproduktiven Gesundheit. Ausserdem sensibilisieren es die Bevölkerung betreffend Ernährung von Kleinkindern. In unserem ambulanten Ernährungszentrum in Maiduguri im Bundesstaat Borno behandeln wir auch stark unterernährte Kinder.

WASH

In den Lagern für Binnenflüchtlinge mangelt es an sauberem Wasser und Hygiene. Um durch Wasser übertragene Krankheiten wie Cholera einzudämmen, zielen die WaSH-Projekte von Tdh darauf ab, vertriebene Familien in den Lagern und Gastgemeinschaften in Mafa und Rann im Bundesstaat Borno mit sauberem Wasser zu versorgen. Tdh baut und saniert Latrinen und Handwaschstationen. Ausserdem sensibilisieren wir für gute Hygienepraktiken und verteilen Seifensets, Eimer und Wasseraufbewahrungsbehälter.

Terre des hommes in Nigeria

Begünstigte / Leistungsempfänger 2020

 

246'248

Mitarbeiter im Auslandeinsatz / Vor Ort rekrutierte Mitarbeiter

 

9 / 115

Budget 2020

 

CHF 4'951'675.-

 

 

 

Einsatzgebiete

Mit Unterstützung von

Geschichte

2008
Beginn der Aktivitäten im Zusammenhang mit der Migration von Benin nach Nigeria und dem Schutz von Kindern.
2017
Beginn der Nothilfemassnahmen im nigerianischen Bundesstaat Borno, um die Bedürfnisse der durch den Boko-Haram-Konflikt vertriebenen Menschen zu erfüllen.
2020
Beginn der COVID-19-Pandemie und Anpassung der Aktivitäten zur Aufrechterhaltung des Tdh-Einsatzes und zur Bekämpfung der Ausbreitung des Virus.

Die letzten Neuigkeiten

Lesen Sie mehr dazu...

Verlinkte Dokumente

Jahresbericht 2021
The added value of protective accompaniment
Courage n°68 - Nigeria
Project for the Protection of Migrant Children Along the Abidjan-Lagos Corridor

Verlinkte Dokumente